Frau Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt

Frau Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt

b.schmalfeldt@uke.de

Frau Univ.-Prof. Dr. med. Barbara Schmalfeldt ist Leitende Oberärztin in der Frauenklinik der Technischen Universität München und leitet dort das gynäkologische Krebszentrum.
Sie studierte Humanmedizin in Regensburg und Kiel. Ihre klinischen Schwerpunkte liegen im Bereich konservative und operative Therapie bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Vulva und der Brust. Desweiteren hat sie Ihren Fokus auf minimal invasive Operationen, gynäkologische Onkologie und familiäre Brust-und Eierstockerkrankungen gelegt.

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Personalisierte Therapie des Ovarialkarzinoms – ein Update

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: BLAEK Bayern
Mit freundlicher Unterstützung von ONKOLOGIE heute
Gesponsert von BERGWERK Werbeagentur GmbH
Weiterempfehlen


In den letzten Jahren haben sich die Therapieoptionen und damit die Lebensqualität für Patientinnen mit Ovarialkarzinom signifikant verbessert. Das Ovarialkarzinom ist nach wie vor eine Erkrankung mit einer ernsten Prognose und einer hohen Mortalität. Weiterhin gibt es keine effizienten Früherkennungsmaßnahmen, sodass die Erkrankung in 70 % der Fälle in fortgeschrittenem Stadium diagnostiziert wird. Trotzdem leben Patientinnen mit Ovarialkarzinom heute länger und besser als in den Jahren, in denen nur Cisplatin zur Therapie zur Verfügung stand. Gerade in den letzten Jahren wurden auf dem Wissen molekulargenetischer Grundlagen der Entstehung des Ovarialkarzinoms neue Therapie-ansätze entwickelt. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr auf dem Kongress der American Society of Clinical Oncology zwei wichtige Studien zur chirurgischen Therapie des Ovarialkarzinoms vorgestellt, die einen weitreichenden Einfluss auf das klinische Vorgehen haben.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo